Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden; die Plattform hat am 15.02.2016 ihren Betrieb aufgenommen.

Bahn- & Busreise: Frühling in der Mozartstadt Salzburg

SalzburgWolfgang Zimmel auf PixabaySchloss HellbrunnGerold Pattis auf PixabaySalzburg bei NachtZénó Tóth auf PixabayWolfgangseesolafix auf PixabayHallstattJulius Silver auf PixabayAKE Rheingold Innen ©DB NostalgieAnbieter bzw. ReedereiAKE Rheingold Innen DB NostalgieAKE Rheingold Sonderzug InnenDB Nostalgie
Bilder vorBilder zurück

Frühling in der Mozartstadt Salzburg 2023

AKE-RHEINGOLD

Voller Leben empfängt Sie die Mozartstadt in der blühenden Jahreszeit und verzaubert mit einem harmonischen Zusammenspiel von Landschaft und Architektur, Kunst und Kultur sowie Tradition und Moderne. Ob in den romantischen Gassen der Altstadt oder im idyllischen Salzkammergut – überall ist der Frühling und die besondere Lebensfreude zu spüren. Reisen Sie mit uns in die UNESCO-Welterbestadt Salzburg und überzeugen Sie sich selbst!

Reiseverlauf

Tag 1 - Anreise:
Anreise im 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD nach Salzburg. Nach dem Einchecken steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit für einen ersten Spaziergang durch die herrliche Altstadt.

Tag 2 - Stadtführung in Salzburg & Fahrt mit der Festungsbahn auf die Festung Hohensalzburg:
Gemeinsam mit einem örtlichen Reiseleiter erkunden Sie am Vormittag die romantischen Gassen und belebten Plätze von Salzburg. Links der Salzach liegt das historische Zentrum Salzburgs, mit Dom, Residenz, Universität, Getreidegasse und Franziskanerkirche, den gemütlichen Plätzen und lauschigen Innenhöfen. Überragt wird das Ensemble von der Festung Hohensalzburg, die wie kein anderes Bauwerk die weltberühmte Silhouette der Stadt prägt. Mit der Festungsbahn fahren Sie bequem zur Festung, die als größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas über den Dächern der barocken Altstadt thront.

Tag 3 - Besuch Schloss Hellbrunn:
Am Vormittag besuchen Sie das Schloss Hellbrunn, ein frühbarockes Lustschloss im Salzburger Süden. Das beeindruckende Schloss sowie das Volkskundemuseum können Sie auf eigene Faust erkunden. Die Schlossgärten sind bekannt für ihre Wasserspiele, die seit mehr als 400 Jahren die Schlossbesucher entzücken und verblüffen. Erfahren Sie mehr über die einzigartigen Wasserspiele und bestaunen Sie das mechanische Theater mit über 100 Holzfiguren, betrieben nur von Luft und Wasser. Den Nachmittag können Sie frei nach Ihren Wünschen gestalten.

Tag 4 - Tag zur freien Verfügung:
Der Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Nutzen Sie Ihre Salzburg-Card, die Ihnen freien Eintritt in zahlreiche Salzburger Museen und Sehenswürdigkeiten sowie freie Fahrt im Salzburger Nahverkehr gewährt.

Fakultativ buchbar am Abend: „Mozart Dinner Concert"
Am Abend findet im Stiftskeller St. Peter das „Mozart Dinner Concert“ statt. Untermalt wird das exklusive Menü, im ältesten Restaurant Europas, durch das Ensemble „Amadeus Consort Salzburg“. Freuen Sie sich auf eine einzigartige Reise in die Vergangenheit und die herrlichsten Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, dargeboten in höchster musikalischer Qualität.

Tag 5 - Ausflug nach St. Gilgen am Wolfgangsee & Fahrt nach Bad Ischl:
Ins Salzburger Land führt Sie der heutige Tagesausflug. Mit dem Reisebus geht die Fahrt zunächst ins malerische St. Gilgen am Wolfgangsee. Dort steigen Sie auf ein Schiff, das Sie nach St. Wolfgang bringt. Schon von weitem ist das Hotel „Zum Weißen Rössl“ zu sehen, bekannt aus der gleichnamigen Operette und dem Film mit Peter Alexander. Anschließend besuchen Sie das beschauliche Bad Ischl. Erfahren Sie im Rahmen einer Führung mehr über die Kaiserstadt mit ihren versteckten Plätzen und urigen Gassen. Nicht ohne Grund ist Bad Ischl Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2024. Entlang des Attersees und Mondsees führt Sie die Fahrt wieder zurück nach Salzburg.

Tag 6 - Ausflug an den Königssee mit Schiffsfahrt nach St. Bartholomä & Fahrt nach Berchtesgaden:
Der malerische Königssee ist Ziel des heutigen Ausflugs. In Schönau steigen Sie auf ein Schiff nach St. Bartholomä, der Wallfahrtskapelle am Westufer des Sees. Der Trompeter vom Königssee wird Ihnen unterwegs das beeindruckende Königssee-Echo vorführen. Nachmittags besuchen Sie die zauberhafte Ortschaft Berchtesgaden, deren Geschichte und Besonderheiten Ihnen ein Gästeführer näherbringt. Spazieren Sie durch die engen Marktgassen, besuchen Sie die kleinen Cafés oder gönnen Sie sich eine bayerische Spezialität, ehe der Bus Sie zurück nach Salzburg bringt.

Tag 7 - Tag zu freien Verfügung:
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.  

Tag 8 - Abreise:
Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise im 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD zu Ihrem Heimatbahnhof.


Änderungen vorbehalten.

AKE-RHEINGOLD

Die Geschichte einer Legende
Sie reisen nicht nur bequem und komfortabel, nein der Zug ist wirklich eine „rollende Legende“ und diese wird Ihnen in den folgenden Zeilen vorgestellt:
Komfortabler als jeder ICE und nur unwesentlich langsamer fährt der AKE-RHEINGOLD zu ausgewählten Zielen innerhalb Deutschlands und dem benachbarten Europa. Ein großer Teil der Wagen stammt aus dem legendären TransEuropExpress (TEE) RHEINGOLD, dem Luxuszug der 1960er Jahre. Der Zug brachte früher Politiker wie Kiesinger und Brandt zu Staatsbesuchen, Unternehmer zu Geschäftsterminen und sehr wohlhabende Reisende in den Urlaub. Verreisen wie zur „guten alten Zeit“ ist heute noch möglich mit dem Sonderzug AKE-RHEINGOLD.

Der Fernschnellzug Rheingold – Luxuszug der alten Reichsbahn
Der Sage nach glänzt aus den Fluten bei Worms das „Rheingold“ herauf. Der verschwundene Schatz stand Pate für einen Zugnamen, dessen Glanz bis heute strahlt – nur wenige Züge erreichten vergleichbaren Ruhm! Zwischen 1928 und 1939 rollte der Rheingold der Deutschen Reichsbahngesellschaft (DRG) auf 819 Kilometern von Hoek van Holland an der Nordsee bis zu den Alpen in das schweizerische Basel und in den Sommermonaten gar weiter bis Luzern am Vierwaldstättersee. Mit einem bis dato nicht gekannten Maß an Komfort und Bewegungsfreiheit zog das Flaggschiff in nur 12 Stunden seine Bahn zwischen Holland und der Schweiz.

Vom Fernschnellzug zum TransEuropExpress
Nach dem Krieg nahm die Deutsche Bundesbahn im Mai 1951 den Verkehr zwischen Holland und der Schweiz wieder auf. Modernisierte Schnellzugwagen bildeten nun das Rückgrat der internationalen Verbindung, die als Fernschnellzug klassifiziert war. Schnell wurde der Wunsch nach neu konstruierten Wagen laut und bereits 1962 gelang der Deutschen Bundesbahn ein Meilenstein in der Eisenbahngeschichte. Der „Rheingold“ bestand jetzt ausschließlich aus Wagen der 1. Klasse, bot erneut ebenso großzügige Platz- wie Komfortverhältnisse und setzte mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h (später 200 km/h) neue internationale Maßstäbe. Klimatisierte Großraumwagen mit dreh- und verstellbaren Sitzen, große wärmereflektierende Doppelscheiben, Abteilauskleidungen mit Edelholzfurnier – die Wirtschaftswunderära hatte Einzug im Bahnverkehr gehalten. Ab 1965 wurde der Zug zum TransEuropExpress (TEE) klassifiziert. Fortan, bis zu seiner endgültigen Einstellung im Mai 1987, war neben der 1.-Klasse-Fahrkarte auch ein TEE-Zuschlag zu zahlen. Seit 1987 erscheint der „Rheingold“ nun nicht mehr im Kursbuch.

Lok E10 1309
Seit 2016 wird der AKE-RHEINGOLD durch eine originale RHEINGOLD-Lok der Baureihe E10 (E10 1309) komplettiert. Die Lok mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 160 km/h aus dem Baujahr 1963 wurde unter großem Aufwand im DB Werk in Dessau aufgearbeitet und dabei mit ihrer charakteristischen beige-roten Farbe versehen. Auf ausgewählten Reisen und Tagesfahrten wird die E10 eingesetzt.

Einige Zugbilder zeigen den Aussichtswagen des AKE-RHEINGOLD. Leider ist der Aussichtswagen auf lange Zeit nicht einsatzfähig.

Abteile

Abteilwagen
Die exklusiven Abteilwagen sind gleichermaßen gemütlich wie stilvoll ausgestattet. Ein Wagen verfügt über großräumige 6er Abteile, die in der Regel mit 6 Personen belegt werden. Pro Paar werden entweder ein Fensterplatz und der Platz daneben oder die beiden gegenüberliegenden Plätze am Gang vergeben.
Sitzplatzaufteilung im Abteilwagen (Avmz 111  56 80 19-94 001-0)

  • 54 Sitzplätze insgesamt
  • Abteile mit jeweils 6 Sitzplätzen pro Abteil

Zusätzlich zu den Wagen mit geräumigen 6er Abteilen, haben einige Wagen auch Abteile mit 4 Sitzplätzen pro Abteil.

Großraumwagen
Komfortabel und kommunikativ reisen Sie im Großraumwagen, der über Einzelplätze mit Fenster verfügt (ideal für Einzelpersonen) und Zweierplätze, ideal für Paare, mit einem Fenster- und einem Gangplatz.
Sitzplatzaufteilung im Graußraumwagen

  • 48 Sitzplätze

Ausstattung

Aussichtswagen "DomeCar" - Leider ist der Aussichtswagen auf lange Zeit nicht einsatzfähig.
Das Juwel im Zugverband ist der Aussichts- oder Panoramawagen. Eine herrliche Aussicht, dabei die Seele baumeln lassen und gemütlich ein Glas Sekt oder einen gediegenen Wein genießen auf bequemen Sitzen – dies ist im sogenannten DomeCar möglich. Durch die Rundumverglasung des DomeCar eröffnet sich Ihnen eine freie Sicht auf die Landschaft und gen Himmel. Unter der Glaskanzel stehen Ihnen 22 nicht reservierbare Plätze zur Verfügung. Im Parterre des Wagens befindet sich der Barbereich, in dem sich 12 nicht reservierbare Plätze befinden. Das Schmuckstück des AKE-RHEINGOLD aus dem Jahr 1963 bildet im Zugverband den beliebten Mittelpunkt und ist eine echte Rarität, denn in den 60er Jahren wurden insgesamt nur fünf DomeCar für den TEE und den Rheinpfeil von der Deutschen Bundesbahn produziert. Nach einer aufwendigen Restaurierung in der Waggonfabrik Rastatt, ist der original TEE-RHEINGOLD Aussichtswagens seit 2007 im Einsatz. Das macht das Reisen zu einem noch größeren Erlebnis!
Sitzplatzaufteilung im Aussichtswagen "DomeCar" (ADmh 101  56 80 81-90 004-1)

  • 12 Plätze im Abteil
  • 22 Plätze in der Aussichtskanzel
  • 8 Plätze im Barbereich

Die Plätze in der Aussichtskanzel und der Bar werden nicht fest reserviert.

Clubwagen
Seit Ende 2015 ergänzt der Clubwagen bei ausgewählten Fahrten den AKE-RHEINGOLD als geselligen Anlaufpunkt. Dort können je nach Fahrt kleinere Speisen, Snacks sowie warme und kalte Getränke genossen werden, während angenehme Hintergrundmusik läuft.
Der Clubwagen ist ein ganz besonderes Stück: Er wurde 1976 als Prototyp erstellt, worauf eine Nachfolgeserie mit 5 Fahrzeugen erstand. Als Komfort-Gesellschaftswagen mit einer Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h wurde er früher von der DB eingesetzt.
Sitzplatzaufteilung im Clubwagen (WGmh 824 56 80 89-90 600-0)

  • 18 Sitzplätze
  • 4 Sitzplätze auf einer gemütlichen Sitzbank
  • 12 Stehplätze

Reisehöhepunkte:

  • UNESCO-Welterbestadt Salzburg
  • Schloss Hellbrunn
  • Ausflug nach St. Gilgen an Wolfgangsee

Ihr Vorteil bei uns

  • Inkl. großem Ausflugsprogramm

Inklusivleistungen:

  • Inkl. Fahrt im 1.-Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD mit Sitzplatzreservierung und Speisewagen
  • Inkl. Bus- und Gepäcktransfer zu Ihrem ausgewählten 4- oder 5-Sterne Hotel
  • Inkl. 5 Übernachtungen im gebuchten Hotel und Zimmerkategorie
  • Inkl. Frühstück
  • Inkl. persönlicher, qualifizierter, deutschsprachiger Reiseleitung
  • Inkl. großem Ausflugsprogramm:
    • Stadtführung in Salzburg inkl. Fahrt mit der Festungsbahn auf die Festung Hohensalzburg
    • Ausflug nach St. Gilgen am Wolfgangsee inkl. Schiffsfahrt nach St. Wolfgang und Fahrt nach Bad Ischl mit Führung
    • Ausflug an den Königssee mit Schiffsfahrt nach St. Bartholomä und Fahrt nach Berchtesgaden inkl. Ortsführung
    • Besuch Schloss Hellbrunn mit Schlosspark und Wasserspielen
    • 72-Stunden Salzburg Card

    Nicht enthalten:

    • An- und Abreise zum Zustiegsort
    • Weitere Mahlzeiten & Getränke
    • Persönliche Ausgaben
    • Trinkgelder
    • Versicherungen (Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung)
    • Alle nicht genannten Leistungen

    Ihre Unterbringung

    AKE Rheingold Sonderzug Innen Anbieter bzw. Reederei
    vorheriges Bild AKE Rheingold Sonderzug Innen nächstes Bild
    Katalog hier bestellen!

    Unsere Katalogewelt

    Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Exemplar für zu Hause oder blättern Sie gleich online durch unsere Katalogwelt.

    Kataloge entdecken

    Reisegutschein als Dankeschön

    Newsletter abonnieren

    Immer die neuesten Exklusiv-Angebote die es nur bei uns gibt. Als Dankeschön erhalten Sie bei Anmeldung einen 50 € Reisegutschein!

    Individuelle Gästebetreuung

    Individuelle Gästebetreuung Lehnen Sie sich zurück…

    …und genießen Sie unseren Wohlfühl-Service. Als unser Reisegast werden Sie bis zum Reiseantritt durch Ihren persönlichen Reiseexperten kompetent & individuell betreut.

    Unsere Reiseexperten

    Unsere Best-Preis Garantie

    Garantierter Bestpreis

    Finden Sie Ihre Reise am Buchungstag bei einem anderen Reiseveranstalter günstiger, erstatten wir Ihnen den Differenzbetrag zurück.

    Unsere Best-Preis-Garantie

    RIW Kompetenz seit 35 Jahren

    Kompetenz & Erfahrung Einfach komfortabler Reisen!

    Als familiengeführtes Unternehmen prüfen wir persönlich die Qualität damit Sie rundum sorglos Ihren Urlaub genießen.

    Ihre Vorteile

    Buchungsanleitung

    Bequem zur Wunschreise

    Wählen Sie selbst aus unserem Reiseprogramm oder lassen Sie sich von unseren Reiseexperten ein Angebot gemäß Ihren Vorstellungen erstellen.

    Einfach zu Ihrer Traumreise

    Neueste Videos

    Entdecken Sie unsere neuesten Videos und lernen Sie unsere Reisewelt von verschiedenen Blickwinkeln kennen.

    Videos ansehen

    Aktion: SOS-Kinderdorf

    Reisen & Helfen Aktion: SOS-Kinderdorf

    Wir spenden 2 Euro pro Buchung an SOS-Kinderdorf e.V.

    …mehr erfahren